Archiv Netzwerk Veranstaltungen

2016

16
Nov
2016

Dank – Rückblick – Ausblick

Dominik Galliker und Bernhard Kobler

Dies war die letzte Veranstaltung des Netzwerk Zentralschweiz - und die erste des "Vereins Freunde der Academia Engelberg".

15
Sep
2016

Warum wir oft anders essen, als wir uns ernähren sollten

Prof. Dr. Wolfgang Langhans

ETH Zürich

10
Mai
2016

Islam, Islamismus, Terrorismus

Prof. Dr. Kurt R. Spillmann

ETHZ

15
Mrz
2016

Internet der Dinge und mögliche Geschäftsmodelle

Dr. Markus Weinberger

Bosch IoT Lab@HSG

2015

27
Nov
2015

Zusammenarbeit zwischen Generationen

Prof. em. Dr.h.c.mult. Norbert Thom

Universität Bern

29
Okt
2015

Folgerungen aus der Konferenz in Engelberg

Mitglieder der Schweizerischen Studienstiftung

16
Sep
2015

Citizen Science

Prof. Kevin Schawinski

ETH Zürich

25
Jun
2015

Alte und neue Einsichten im Innovations-Management

Dr. Christine Larbig

Hochschule Luzern

27
Mrz
2015

Der Wert des Schweizer Franken

Prof. Paul Richli

Rektor Universität Luzern

27
Feb
2015

Genome meets iPhone Die Zukunft der persönlichen Daten

Prof. Ernst Hafen

ETH Zürich

2014

28
Nov
2014

Wohnen im Alter

Thomas Braun / Beat Fellmann

Socrates Map Concept / Casea AG

30
Okt
2014

Nahrungssicherheit – Folgerungen aus dem 13. Wissenschaftsdialog in Engelberg

Bettina Heim / Andrin Flütsch

Mitglieder der Schweizerischen Studienstiftung

10
Sep
2014

Ernährung und Gesundheit

Prof. Thomas Szuczs

Universität Basel

26
Jun
2014

Lärmbekämpfung in der Schweiz – was ist realistisch und finanzierbar?

Walter Lips

Technische Akustik Suva

23
Mai
2014

Demenz – Die Pest des 21. Jahrhunderts

Dr. Hans Groth

Präsident Academia Engelberg

28
Mrz
2014

Von Prozenten, Smartphones und Hundertstel-Sekunden

Dr. Philipp Gmür

CEO Helvetia Versicherungen

30
Jan
2014

Sozialstaat als historische Ausnahme

Dr. Herbert Ammann

ehem. Direktor Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft SGG

2013

13
Dez
2013

Solarzellen nach Pflanzenart

Prof. Michael Graetzel

EPFL

30
Okt
2013

Die Zukunft des Sozialstaates – Folgerungen aus der Konferenz

Christian Wipf / Servan Grüninger

Universität Bern / Universität Zürich

10
Sep
2013

Abwasser – Problem oder Ressource

Dr. Johannes Heeb

cewas, Willisau

27
Jun
2013

Brand im Simplontunnel 2011

Werner Kradolfer

Rothpletz, Lienhard AG Aarau

24
Mai
2013

Die grüne Gentechnik im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Prof. Ueli Grossniklaus

Universität Zürich

18
Apr
2013

Kunst markiert die Entwicklung der Städte

Prof. Gabriela Christen

Direktorin Hochschule Luzern – Design & Kunst

2012

13
Dez
2012

Cloud Computing

Dr. Wibke Sudholt

CloudBroker

31
Okt
2012

Zukunftsstädte – Folgerungen aus der Konferenz in Engelberg

Nicolas Nägeli / Arpad Hetay

ETH Zürich und Mitglieder der Schweizer Studienstiftung

07
Sep
2012

China versus Indien: wohin geht die Reise

Dr. Hans Groth

WDA Forum

25
Apr
2012

Ende des Wohlstands – Ende der Demokratie?

Prof. Enno Rudolph

Universität Luzern

2011

02
Dez
2011

Wald im Spannungsfeld zwischen Nutzen und Schutz

Dr. Sepp Hess

Leiter des Lenkungsausschusses Intervention Naturgefahren, Bundesamt für Umwelt

26
Okt
2011

Personalisierte Medizin – das Individuum im Fokus

Stephan Daetwyler / Servan Grüninger

Schweizer Studienstiftung

28
Sep
2011

Was bedeutet die Revolution in Nordafrika?

Prof. em. Kurt R. Spillmann

ETHZ / Uni Zürich

01
Sep
2011

Anwendungen von und Probleme mit Nanomaterialien

Prof. Harald Krug

EMPA St. Gallen

21
Mai
2011

Gesundheitswesen Schweiz: Geld und Leistungen – heute und morgen

Manfred Manser

ehem. CEO Helsana AG

24
Mrz
2011

Energie-Ernten – Energy Harvesting

Prof. Gerd Folkers

Collegium Helveticum

2010

19
Nov
2010

Herausforderung Demokratie – Folgerungen aus der Konferenz in Engelberg

Selina Bruderer / Joel O'Neill

Mitglieder der Schweizer Studienstiftung

12
Okt
2010

Wie weiter in der Klimapolitik nach Kopenhagen?

Dr. David Bresch

Swiss Re

30
Sep
2010

Innovation: Zufall oder Konsequenz ?

Verschiedene Mitwirkende

23
Jun
2010

Jost Bürgi brachte die Neuzeit zum Ticken

Fritz Staudacher

ehem. Leica, Forscher Wissenschaftsgeschichten

27
Mai
2010

Permafrost – fallen uns die Berge auf den Kopf?

Prof. Wilfried Haeberli

Universität Zürich

26
Mrz
2010

Erdwärme – Chancen und Herausforderungen

Dr. Kathy Riklin

Nationalrätin

2009

12
Nov
2009

Technische Optionen für das Automobil der Zukunft

Prof. Lino Guzzella

ETH

24
Sep
2009

Interkulturelles Management

Dr. Claus Schreier

HSLU

24
Jun
2009

Sport und Gewalt

Pius Segmüller

FIFA

28
Mai
2009

Vom Internet der Computer zum Internet der Dinge

Prof. Friedemann Mattern

ETH Zürich

19
Mrz
2009

Solartechnologien

Oskar G. Loewe / Harald F. Hartmann

2008

12
Dez
2008

Kernkraft oder Gas – im Lichte der Versorgungssicherheit

Dr. Eduard Kiener

ehem. Direktor des Bundesamtes für Energie

14
Nov
2008

Klimawandel, teures Wasser und Landwirtschaft

Prof. Peter Rieder

ETH Zürich

06
Jun
2008

Tarnung und Transparenz in der Konfliktlösung

Hubertus Hollenweger

Rechtspermanence, Luzern

04
Apr
2008

Komplexe Entscheidungsprozesse

Prof. Roland W. Scholz

ETH Zürich

21
Feb
2008

Vorstellung NDS Philosophie + Management

René Siegrist

Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Luzern

2007

06
Dez
2007

Ton: Kleine Teilchen – grosse Wirkung

Dr. André Lambert

Geologe, Nagra, Wettingen

28
Jun
2007

Die Universität Zürich und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Prof. Dr. Heini Murer / Dr. Herbert Reutimann

Prorektor Medizin und Naturwissenschaften / Geschäftsführer, Unitectra

03
Mai
2007

Anmerkungen zur Technologieförderung

Carlo von Ah / Dr. Ulrich Claessen

Präsident des mikroPark Pilatus / Entwicklungschef Maxon Motor AG, Sachseln

28
Mrz
2007

«Finger in die Wunde legen»

Ulrich L. Bettermann

VRP Bettermann AG, Wolfenschiessen

2006

23
Nov
2006

Der richtige Moment

Othmar Hitzfeld

Fussball-Trainer

27
Apr
2006

Wissenschaft zwischen Wirtschaft und Gesellschaft

Prof. Jakob Nüesch

2005

25
Nov
2005

Universität Luzern als Wirtschaftsfaktor

Helen Leumann

Präsidentin Verein Universität Luzern

13
Jun
2005

Nanotechnologie

Dr. Heinrich Rohrer

Nobelpreisträger

Partner

Nach einer längeren Phase der fruchtbaren Zusammenarbeit wurde im Juni 2007 eine enge Partnerschaft vereinbart. Das Collegium Helveticum ist ein von Universität Zürich und ETH Zürich gemeinsam getragenes Institut.

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

2014 ist die Stiftung Academia Engelberg eine Partnerschaft mit der Universität Lund aus Schweden eingegangen. Die Universität wurde im Jahre 1666 gegründet, jedoch bestand schon 1425 das Studium generale, ein Vorgänger der heutigen Universität.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Mit Singularity 2030 besteht seit 2016 eine Partnerschaft. Ziel es es, Synergien bei der Vermittlung von wissenschaftlicher Forschung über Singularity (künstliche Intelligenz / biologische Intelligenz) an die breite Öffentlichkeit und Unternehmerkreise zu nutzen.

Die Stavros Niarchos Foundation ist eine der weltweit führenden internationalen philanthropischen Organisationen. Sie unterstützt die Aktivitäten der Stiftung Academia Engelberg seit 2013 und ermöglicht damit massgeblich die Summerschool.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Und seit 2016 auch eine partnerschaft mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Mit diesen Partnerschaften werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Im Fokus der Stiftung steht die Förderung von Organisationen in den Bereichen Kultur und Kunst, Architektur, Design, Musik, Sport, Bildung und Wissenschaft. Sie ist seit 2014 Partner der Stiftung Academia Engelberg.