Veröffentlichungen

In verschiedenen Publikationen erhalten Sie weitere Informationen zu den Aktivitäten der Stiftung Academia Engelberg. Gerne senden wir Ihnen auf Bestellung die gewünschten Veröffentlichungen zu. Die Newsletter aus den vergangenen Jahren sowie die Broschüre zum 10-jährigen Jubiläum der Stiftung stehen Ihnen auch zum Download bereit.

Bestellformular

Wünschen Sie Materialen per Post? Füllen Sie das Bestellformular aus.

 

2015

Newsletter

Der Newsletter erscheint jährlich im Anschluss an den Dialogue on Science. Er fasst die wichtigsten Erkenntnisse der Konferenz zusammen und zeigt einige Impressionen aus der interdisziplinären und generationenübergreifenden Konferenz. Er beinhaltet auch erste Informationen zum nächsten Kongress und weiteren Aktivitäten der Stiftung.
PDF öffnen oder zum Bestellformular

2013

The Change of the Game

Economization in Science and of Science itself

2013

Buch über die Gründung der Stiftung und ihre Entwicklung 2001 – 2013

Dieses Buch gibt die Hintergründe der Gründung der Stiftung Academia Engelberg wieder. Es zeigt ihre Entwicklung in den Jahren 2001 bis 2013. Das Buch widmet sich unter anderem den Fragen, ob die Stiftung ihre Ziele erreicht hat und welche Bedeutung sie für die Zentralschweiz hat. Das Buch zeigt auch die Verdienste des Gründungspräsidenten Dr. iur. Klaus Hug auf, welcher den Stiftungsrat während 12 Jahren präsidierte.
Zum Bestellformular

2012

Freiheit der Forschung

Essay von Gerd Folkers zur Situation und den Einschränkungen

2012

Buch Weggefährten

Dr. Dominik Galliker, Vize-Präsident der Stiftung Academia Engelberg hat 2012 zur Feier des 80. Geburtstags von Jakob Nüesch, em. Prof. ETH Zürich ein Buch herausgegeben. Jakob Nüesch hat sich stark für die Academia Engelberg eingesetzt und ist auch heute noch Mitglied im Patronatskomitee. Verschiedene Weggefährten beschreiben im Buch die Aktivitäten und die Bedeutung von Jakob Nüesch für die Stiftung Academia Engelberg und darüber hinaus.
Zum Bestellformular

2012

Broschüre 10 Jahre Academia Engelberg

Im Jahr 2012 feierte die Stiftung Academia Engelberg ihr 10-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums gab sie eine Jubiläums-Broschüre heraus. Diese fasst die vergangenen Konferenzen, Projekte und Tagungen kurz zusammen und vermittelt einen Überblick über die Aktivitäten der Stiftung.
PDF öffnen oder zum Bestellformular

Länge

Wozu soll das gut sein?

Oder warum der zunehmende Trend zum Utilitarismus die Freiheit der Forschung beschneidet – Referat von Gerd Folkers

2009

Broschüre „Gewalt in der menschlichen Gesellschaft“

Seit dem Beginn der Menschheit ist Gewalt ein sehr wichtiges Thema. Trotz erheblicher Fortschritte im rechtlichen und sozialen Bereich sowie bei der Unterstützung der Opfer von Gewalt ist die globale Situation schlimmer als je zuvor.

Partner

Nach einer längeren Phase der fruchtbaren Zusammenarbeit wurde im Juni 2007 eine enge Partnerschaft vereinbart. Das Collegium Helveticum ist ein von Universität Zürich und ETH Zürich gemeinsam getragenes Institut.

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

2014 ist die Stiftung Academia Engelberg eine Partnerschaft mit der Universität Lund aus Schweden eingegangen. Die Universität wurde im Jahre 1666 gegründet, jedoch bestand schon 1425 das Studium generale, ein Vorgänger der heutigen Universität.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Mit Singularity 2030 besteht seit 2016 eine Partnerschaft. Ziel es es, Synergien bei der Vermittlung von wissenschaftlicher Forschung über Singularity (künstliche Intelligenz / biologische Intelligenz) an die breite Öffentlichkeit und Unternehmerkreise zu nutzen.

Die Stavros Niarchos Foundation ist eine der weltweit führenden internationalen philanthropischen Organisationen. Sie unterstützt die Aktivitäten der Stiftung Academia Engelberg seit 2013 und ermöglicht damit massgeblich die Summerschool.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Und seit 2016 auch eine partnerschaft mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Mit diesen Partnerschaften werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Im Fokus der Stiftung steht die Förderung von Organisationen in den Bereichen Kultur und Kunst, Architektur, Design, Musik, Sport, Bildung und Wissenschaft. Sie ist seit 2014 Partner der Stiftung Academia Engelberg.