Freiheit der Forschung



2012

Wenn von Forschung die Rede ist, wird sehr schnell die Frage nach ihrer Freiheit gestellt. Technische Katastrophen, Allmachtsphantasien und Gewinnstreben werden der Forschung angekreidet und lassen den Ruf nach Freiheitsbeschränkung laut werden. Andererseits sind Forschung, Wissenschaft und Technologie heute zum deus-ex-machina für alle Probleme avanciert.

Die Gesellschaft stellt höchste Ansprüche an die Kompetenz der Forschung, mit der Erwartung von kurzfristigen, bezahlbaren und angenehmen Lösungen für Krankheit und Gesundheit, Umwelt und Verkehr, Nahrung und ganz allgemein für ein angenehmes Leben.

Welche Freiheit muss ihr dafür gewährt werden und von wem? Was bedeutet Freiheit für die Forschung und wie ist sie mit Verantwortung verbunden?

Veröffentlicht in Spiegel online am 10. Oktober 2012

Donatoren und Partner

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

DIE HIRSCHMANN STIFTUNG ist eine gemeinnützige schweizerische Stiftung. 1985 wurde sie vom Unternehmer und Aviatik-Pionier Carl W. Hirschmann gegründet.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Und seit 2016 auch eine partnerschaft mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Mit diesen Partnerschaften werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Im Fokus der Stiftung steht die Förderung von Organisationen in den Bereichen Kultur und Kunst, Architektur, Design, Musik, Sport, Bildung und Wissenschaft. Sie ist seit 2014 Partner der Stiftung Academia Engelberg.