Junges Denken

Monika Wehrli

Studiert Lebensmittelwissenschaften an der ETH Zürich

Weiterlesen

Rayan Aebi

verfolgt zur Zeit ein Doppelmastersprogramm in Wirtschaft und Internationalem Management an der Nova SBE.

Weiterlesen

Monika Wehrli



Sie nahm auf Vermittlung der Schweizerischen Studienstiftung am Kongress 2014 zum Thema Nahrungssicherheit teil. Im Jugend-Ausschuss der Stiftung arbeitet sie seit 2015 mit.

„Die Tagungen sind jeweils hochspannend dank der sorgfältig ausgewählten Referenten, welche anregende und sehr interessante Diskussionen initiieren. Auf der Basis der behandelten Themen entsteht ein lehrreicher Dialog unter den Teilnehmenden und man kehrt bereichert von der Konferenz zurück und kann die gewonnenen Erkenntnisse weitergeben.“

Monika Wehrli

Sie hat das Kunst- und Italienischgymnasium Liceo Artistico in Zürich abgeschlossen und studiert Lebensmittelwissenschaften an der ETH Zürich.
Monika Wehrli engagiert sich als Finanzchefin im Vorstand bei reatch research and technology in switzerland, einem Think Tank für Wissenschaft und Technologie. Zudem leitet sie deren Arbeitsgruppe Lebensmitteltechnologie und ist somit auch in der Eventorganisation für reatch tätig.

Rayan Aebi



Er verfügt über einen Bachelor in Maschinenbau. Im September 2017 wird er seine Masters in Wirtschaft und in CEMS International Management abschliessen. Durch die Schweizerische Studienstiftung nahm er an der Summer School 2015 der Stiftung teil. Mit dem Jugendausschuss der Stiftung arbeitet er seit 2016 zusammen.

“Während der Summer School 2015 konnte ich an äusserst anregenden Diskussionen teilnehmen. Ich erlangte nicht nur Kenntnisse über wichtige Wirtschaftsthemen, sondern kam auch durch unterschiedliche Perspektiven und gute Freunde bereichert zurück.

Die Stiftung Academia Engelberg bietet eine Plattform für den Dialog, die jungen und erfahrenen Wissenschaftlern die Gelegenheit gibt, wichtige Fragen mit führenden Persönlichkeiten aus der Gesellschaft zu diskutieren und anzugehen. Durch mein Engagement im Komitee möchte ich die Anstrengungen der Stiftung zur gemeinsamen Schaffung von nachhaltigem Fortscritt unterstützen.”

Rayan Aebi

Rayan Aebi verfügt über einen Bachelor of Science in Maschinenbau. Während dieser Studien absolvierte er mehrere Kurse an der London School of Economics und an der ETH Zürich. Zur Zeit strebt er einen Master of Science in Wirtschaft sowie einen CEMS Master of Science in Internationalem Management an der Nova School of Business and Economics in Lissabon, Portugal, und an der GSOM St. Petersburg, Russland, an.

Er ist der Empfänger eines Stipendiums der Schweizerischen Studienstiftung, mehrerer Stipendien für Spitzenleistungen und hält den Status des Studentensportlers als Basketballspieler in der Ersten Universitätsliga.  Ausserdem wurde er 2014 eingeladen, am Swiss Talent Forum, an der World Economic Forum Global Shapers Community sowie am Ricci Fellows Strategy Council teilzunehmen.

Während seiner Bachelor-Studien arbeitete er als wissenschaftlicher Referent und Product Engineer beim FST-Laboratorium in Neuenburg und daneben auch beim Kanton Waadt als Lehrassistent für Mathematik und Physik an der Sekunderschule.

Donatoren und Partner

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

DIE HIRSCHMANN STIFTUNG ist eine gemeinnützige schweizerische Stiftung. 1985 wurde sie vom Unternehmer und Aviatik-Pionier Carl W. Hirschmann gegründet.

Das Benediktinerkloster Engelberg prägt die Geschichte des wunderschönen Bergtales seit seiner Gründung im Jahr 1120.

Die heutigen Tätigkeiten der Mönche erwuchsen weitgehend den Bedürfnissen des Ortes. Bildungsarbeit an der Stiftsschule, Seelsorge in der Pfarrei, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, Kultur- und Landschaftspflege sind Bereiche, in denen sich die Mönche sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klosters engagieren.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Und seit 2016 auch eine partnerschaft mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. Mit diesen Partnerschaften werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.