1. Jahresversammlung 2018 in Meggen



Wednesday, 31. January 2018 | 19:00 Uhr

Speaker

Hans Hess, Vereinspräsident

Organisation

Verein Freunde der Academia Engelberg

Erfreuliche Mitgliederentwicklung - Jahresprogramm bekannt

Unter dem Vorsitz des Vereinspräsidenten Hans Hess wurde die Jahresversammlung, in der St. Charles Hall in Meggen, zügig abgewickelt.

In seinem Jahresbericht liess er kurz die vergangenen Anlässe Revue passieren und berichtet über die Vorstandstätigkeit. Der Verein weise bereits 41 Mitglieder auf, was sehr erfreulich sei. Es werde aber weiterhin neue Mitglieder gesucht. Dies einerseits um die Vernetzung unter den Mitgliedern zu fördern, aber auch um dem Zweck des Vereins gerecht zu werden, Geld für die Stiftungsaktivitäten der Academia Engelberg zu generieren.

Der Finanzverantwortliche Franz Kappeler präsentierte die Rechnung. Sie weist bereits im ersten Jahr einen stolzen Beitrag zugunsten der Stiftung Academia Engelberg aus. Walter Zemp als designierter Revisor bestätigte deren Rechtmässigkeit.

Bernhard Kobler als Delegierter der Stiftung im Vereinsvorstand stellte das Jahresprogramm 2018 vor. Vier Veranstaltungen an unterschiedlichen Orten vermitteln Wissenswertes aus verschiedensten Bereichen in der Region. Zudem sind die Treffen immer auch eine Netzwerkplattform unter den Mitgliedern aus Wirtschaft und Politik. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Folgende Daten sollten im Terminkalender fix reserviert werden:

  1. März 2018, 11.30 bis 14 Uhr – Herrenhaus Grafenort
    Vortrag zum Lebensraum Vierwaldstättersee für Pflanzen, Tiere und Menschen von Dr. Pius Stadelmann
  2. April 2018, 11.00 bis 14 Uhr – Dierikon
    Besichtigung der Firma Komax in Dierikon
  3. August 2018, 11.30 bis 14 Uhr – St. Charles Hall Meggen
    Vortrag zur „Abschaffung der Medizin“ von Prof. Dr. Gerd Folkers
  4. Oktober 2018, 20 Uhr in Engelberg
    Öffentlicher Abend der Stiftung Academia Engelberg im Rahmen der „Engelberg Dialogues“ zum Thema Binnenmigration

Jeweils rund vier Wochen vor der Veranstaltung erfolgt die detaillierte Einladung. Gäste und Interessierte sind jederzeit willkommen und können sich bei Cornelia Wüthrich melden.

Verschiedene Mitglieder brachten ihre Anliegen zu den „Engelberg Dialogues“ ein. Beantwortet wurden diese von der Stiftungsratspräsidentin Prof. Dr. Verena Briner und dem Vizepräsidenten der Stiftung, Prof. Dr. Paul Richli.

Im Anschluss genossen die rund 40 anwesenden Mitglieder und Gäste eine Führung durch die beeindruckenden Räumlichkeiten der St. Charles Hall. Liliane Schenk vermittelte einen fundierten Einblick in die Geschichte des Hauses und seiner Einrichtung.

Abgerundet wurde der Abend durch ein wunderbares Klavierkonzert des Pianisten Tommaso Carlini mit Werken von Beethoven, Chopin, Debussy und Liszt. Der junge Klaviervirtuose aus Chivitta Vecchia studiert derzeit an der Hochschule Luzern Musik im Masterlehrgang.

Nach einer Zugabe klang der Abend mit einem Apéro riche und vielen spannenden Gesprächen aus.

Donators and Partners

The ETH Board is responsible for the strategic leadership of the ETH domain and assumes the supervision of its institutions. Its close relationship with the ETH Council has contributed to the successful continuation of Academia Engelberg Foundation since 2000.

The Foundation promotes research into the connecting human fundamentals of science. Academia Engelberg Foundation and the Foundation for Basic Research in Human Sciences have entered into a cooperation agreement for the period 2011 to 2015.

Helvetia is a quality-oriented comprehensive insurance company with over 150 years of experience. Academia Engelberg Foundation is convinced it will be able to use important synergies from the partnership starting in 2015.

DIE HIRSCHMANN STIFTUNG ist eine gemeinnützige schweizerische Stiftung. 1985 wurde sie vom Unternehmer und Aviatik-Pionier Carl W. Hirschmann gegründet.

A partnership with the University of Lucerne has existed since summer 2013. Since 2016 we have also a parthership with the Faculty of Economics and Management of the University of Lucerne. Through these partnerships, synergies are used and joint projects are tested and realized. The University of Lucerne currently consists of three faculties: the faculties for Theology, Culture and Social Sciences, and Law.

The focus of the Foundation is the promotion of organizations in the areas of culture and arts, architecture, design, music, sports, education, and science. It has been a partner of Academia Engelberg Foundation since 2014.