Academia
Engelberg



Die Stiftung bietet eine internationale, generationenübergreifende und interdisziplinäre Plattform.

Unser
Ziel



Wissenschaftliche Erkenntnisse treffen nicht selten auf Misstrauen. Die Academia Engelberg leistet durch Dialog ihren Beitrag, um Vertrauen zu schaffen.

Netzwerk
Zentralschweiz



Herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Zentralschweiz.

Konferenz
2015



Der 14. Wissenschaftskongress zum Thema „Zukunftsfähige Wirtschaftssysteme“ fand vom 14. bis 16. Oktober 2015 in Engelberg statt.

Die nächste Konferenz startet in…

An der Konferenz in Engelberg gefällt mir besonders die internationale und generationen­übergreifende Mischung der Teilnehmenden.

Lucia Caiata, Studentin ETH Zürich

2016, Folgeveranstaltung, reatch
28
Mai
2016

Zukunft der Arbeit – Folgeveranstaltung 2015

Wie verändern Digitalisierung und Automatisierung unseren Arbeitsalltag? Am 28. Mai 2016 gehen die Organisationen reatch, Academia Engelberg und der Fondetudes Schweizerische Studienstiftung zusammen mit den Veranstaltungsteilnehmern dieser Frage nach.

Weiterlesen
BADEN-BADEN, BADEN-WUERTTEMBERG - APRIL 02:  Astrid Bleeker, Anne Meyer-Minneman, Editor in chief of GALA, Michael Braungart and his daughter during the Gala Spa Awards on April 2, 2016 in Baden-Baden, Germany.  (Photo by Gisela Schober/Getty Images for GALA)
07
Apr
2016

Ehre für den Entwickler von „Cradle-to-Cradle“

Grosse Anerkennung auch ausserhalb wissenschaftlicher Kreise für einen Referent der Tagung „Im Grenzbereich“ der Stiftung Academia Engelberg von Oktober 2016: Der „Special Prize“ der GALA SPA AWARDS 2016 in Baden-Baden geht an Prof. Dr. Michael Braungart.

Weiterlesen
2016 Netzwerk Dr. Markus WeinbergerP1010929
17
Mrz
2016

Netzwerk Zentralschweiz – Internet der Dinge

Alles Physische kann mit dem Internet vernetzt werden. Was man darunter versteht, präsentierte der Leiter des Bosch Internet of Things & Services Lab, Dr. Markus Weinberger, am Netzwerktreffen Zentralschweiz vom 16. März 2016.

Weiterlesen
Bild_cmyk_12-web-News
17
Feb
2016

Ausschreibung der Summer School

Auch dieses Jahr erhalten junge Wissenschaftler die Chance, sich in der Summer School vom 26. Juni bis 2. Juli 2016 auf den Jahreskongress im Oktober vorzubereiten und ihre Sicht der Dinge in die Diskussionen einzubringen.

Weiterlesen

Partner

Nach einer längeren Phase der fruchtbaren Zusammenarbeit wurde im Juni 2007 eine enge Partnerschaft vereinbart. Das Collegium Helveticum ist ein von Universität Zürich und ETH Zürich gemeinsam getragenes Institut.

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

2014 ist die Stiftung Academia Engelberg eine Partnerschaft mit der Universität Lund aus Schweden eingegangen. Die Universität wurde im Jahre 1666 gegründet, jedoch bestand schon 1425 das Studium generale, ein Vorgänger der heutigen Universität.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Die Stavros Niarchos Foundation ist eine der weltweit führenden internationalen philanthropischen Organisationen. Sie unterstützt die Aktivitäten der Stiftung Academia Engelberg seit 2013 und ermöglicht damit massgeblich die Summerschool.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Mit dieser Partnerschaft werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Im Fokus der Stiftung steht die Förderung von Organisationen in den Bereichen Kultur und Kunst, Architektur, Design, Musik, Sport, Bildung und Wissenschaft. Sie ist seit 2014 Partner der Stiftung Academia Engelberg.