Academia
Engelberg



Die Stiftung bietet eine internationale, generationenübergreifende und interdisziplinäre Plattform.

Unser
Ziel



Wissenschaftliche Erkenntnisse treffen nicht selten auf Misstrauen. Die Academia Engelberg leistet durch Dialog ihren Beitrag, um Vertrauen zu schaffen.

Netzwerk
Zentralschweiz



Herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Zentralschweiz.

Konferenz
2015



Der 14. Wissenschaftskongress zum Thema „Zukunftsfähige Wirtschaftssysteme“ findet vom 14. bis 16. Oktober 2015 in Engelberg statt.

Die nächste Konferenz startet in…

An der Konferenz in Engelberg gefällt mir besonders die internationale und generationen­übergreifende Mischung der Teilnehmenden.

Lucia Caiata, Studentin ETH Zürich

Pumpipumpe, was würde ich mit dem Nachbarn teilen? Pumpipumpe macht dafür Aufkleber für den Briefkasten, Zürich, 25.6.2015, © Dominique Meienberg
13
Jul
2015

Das Caquelon von nebenan

Der Tagesanzeiger beschreibt in seinem Artikel vom 30. Juni wie die Organisation „Pumpipumpe“ zu nachbarschaftlichem Teilen animiert.

Weiterlesen
Friedrich_August_von_Hayek_1981
09
Jul
2015

Hilfe! «Die Österreicher» kommen

Philipp Löpfe erläutert in seinem Artikel auf Infosperber was es mit „den Österreichern“, respektive den Ökonomen der Wiener Schule auf sich hat.

Weiterlesen
Schweizer Studienstiftung
08
Jul
2015

Schweizerische Studienstiftung

Die Schweizerische Studienstiftung ermöglicht interessierten Studenten eine Teilnahme am 14th Dialogue on Science.

Weiterlesen
Sharing Economy
24
Jun
2015

Alles mieten, nichts kaufen

Die NZZ am Sonntag berichtete am 21. Juni 2015 über Sharing Economy. Dabei geht es darum, dass Dinge nicht einfach gekauft, sondern gemietet werden.

Weiterlesen

Partner

Nach einer längeren Phase der fruchtbaren Zusammenarbeit wurde im Juni 2007 eine enge Partnerschaft vereinbart. Das Collegium Helveticum ist ein von Universität Zürich und ETH Zürich gemeinsam getragenes Institut.

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

2014 ist die Stiftung Academia Engelberg eine Partnerschaft mit der Universität Lund aus Schweden eingegangen. Die Universität wurde im Jahre 1666 gegründet, jedoch bestand schon 1425 das Studium generale, ein Vorgänger der heutigen Universität.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Die Stavros Niarchos Foundation ist eine der weltweit führenden internationalen philanthropischen Organisationen. Sie unterstützt die Aktivitäten der Stiftung Academia Engelberg seit 2013 und ermöglicht damit massgeblich die Summerschool.

Die Swiss Re Group ist ein führender Anbieter von Rückversicherungen, Versicherungen und anderen versicherungsbasierten Formen des Risikotransfers. Als Gründungsmitglied unterstützt sie die Stiftung Academia Engelberg seit dem Jahr 2000 und ermöglicht damit den Wissenstransfer von der Wissenschaft zur breiten Öffentlichkeit.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Mit dieser Partnerschaft werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Im Fokus der Stiftung steht die Förderung von Organisationen in den Bereichen Kultur und Kunst, Architektur, Design, Musik, Sport, Bildung und Wissenschaft. Sie ist seit 2014 Partner der Stiftung Academia Engelberg.

Das World Demographic & Ageing Forum ist die führende, internationale, generationen-übergreifende, interdisziplinäre und dauerhafte Plattform für eine weltweite Diskussion und die Koordination von Anstrengungen und Aktivitäten betreffend demografischem Wandel, Populationsdynamik und Alterung. Die Zusammenarbeit besteht seit dem Jahr 2013.