Academia
Engelberg



Die Stiftung bietet eine internationale, generationenübergreifende und interdisziplinäre Plattform.

Unser
Ziel



Wissenschaftliche Erkenntnisse treffen nicht selten auf Misstrauen. Die Academia Engelberg leistet durch Dialog ihren Beitrag, um Vertrauen zu schaffen.

Netzwerk
Zentralschweiz



Herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Zentralschweiz.

Konferenz
2015



Der 14. Wissenschaftskongress zum Thema „Zukunftsfähige Wirtschaftssysteme“ fand vom 14. bis 16. Oktober 2015 in Engelberg statt.

Die nächste Konferenz startet in…

An der Konferenz in Engelberg gefällt mir besonders die internationale und generationen­übergreifende Mischung der Teilnehmenden.

Lucia Caiata, Studentin ETH Zürich

ENGELBERG/OW, 16. OKTOBER 2009 - 8. WISSENSCHAFTSDIALOG ACADEMIA ENGELBERG - GEWALT: Reflections by Jakob Nueesch (Chair - Vorsitz): 'Just War and just Peace'. Academia Engelberg 2009: Violence in Human Society - Gewalt in der menschlichen Gesellschaft: Academia Engelberg 2009 im Hotel Europaeischer Hof.

ths/Copyright by: E.T.STUDHALTER / PRESSEDIENST ACADEMIA ENGELBERG

+++PUBLIKATION HONORARFREI+++FREE OF CHARGE+++
11
Feb
2016

Nachruf Jakob Nüesch

In tiefer Betroffenheit haben wir vom Tod von Jakob Nüesch, langjähriges Stiftungsrats- und Patronatskomiteemitglied, vernommen. Jakob Nüesch hat dazu beigetragen, die Academia Engelberg zu dem zu machen was sie heute ist. Auch nach seinem Tod bleibt er in dankbarer Erinnerung.

Weiterlesen
Stiftungsrat
19
Jan
2016

Neue Mitglieder im Stiftungsrat

Die Stiftung Academia Engelberg freut sich, Vera Eichenauer, Servan Grüninger und Verena Briner als neue Mitglieder im Stiftungsrat begrüssen zu dürfen.

Weiterlesen
during-mobilisation-660x330
18
Dez
2015

Neues Buch über die Populationsdynamik in der Subsahara Afrikas

Das Buch „Afrikas Bevölkerung: Auf der Suche nach einer demografischen Dividende“, herausgegeben von Dr. Hans Groth und Dr. John F. May, wird im Sommer 2016 vom Springer Verlag veröffentlicht.

Weiterlesen
Newsletters 2015 def2-001
02
Dez
2015

Der neue Newsletter ist da!

„Zukunftsfähige Wirtschaftssysteme“ – das war das Thema des 14. Dialogue on Science der Stiftung Academia Engelberg. Mehr über die interessanten Referate finden Sie im Newsletter 2015.

Weiterlesen

Partner

Nach einer längeren Phase der fruchtbaren Zusammenarbeit wurde im Juni 2007 eine enge Partnerschaft vereinbart. Das Collegium Helveticum ist ein von Universität Zürich und ETH Zürich gemeinsam getragenes Institut.

Der ETH-Rat ist verantwortlich für die strategische Führung des ETH-Bereichs und übernimmt die Aufsicht über dessen Institutionen. Die enge Partnerschaft zum ETH-Rat seit dem Jahr 2000 trägt zu einem erfolgreichen Fortbestehen der Stiftung Academia Engelberg bei.

Die Helvetia ist eine qualitätsorientierte Allbranchenversicherung mit über 150 Jahren Erfahrung. Die Stiftung Academia Engelberg ist überzeugt, durch die Partnerschaft ab 2015 wichtige Synergien nutzen zu können.

2014 ist die Stiftung Academia Engelberg eine Partnerschaft mit der Universität Lund aus Schweden eingegangen. Die Universität wurde im Jahre 1666 gegründet, jedoch bestand schon 1425 das Studium generale, ein Vorgänger der heutigen Universität.

Die Stiftung fördert die Erforschung der verbindenden humanen Grundlagen der Wissenschaften. Die Stiftung Academia Engelberg und die Stiftung Humanwissenschaftliche Grundlagenforschung haben für die Jahre 2011 bis 2015 eine Zusammenarbeit vereinbart.

Die Stavros Niarchos Foundation ist eine der weltweit führenden internationalen philanthropischen Organisationen. Sie unterstützt die Aktivitäten der Stiftung Academia Engelberg seit 2013 und ermöglicht damit massgeblich die Summerschool.

Die Swiss Re Group ist ein führender Anbieter von Rückversicherungen, Versicherungen und anderen versicherungsbasierten Formen des Risikotransfers. Als Gründungsmitglied unterstützt sie die Stiftung Academia Engelberg seit dem Jahr 2000 und ermöglicht damit den Wissenstransfer von der Wissenschaft zur breiten Öffentlichkeit.

Seit Sommer 2013 besteht eine Partnerschaft mit der Universität Luzern. Mit dieser Partnerschaft werden Synergien genutzt und gemeinsame Projekte geprüft und realisiert. Die Universität Luzern besteht derzeit aus drei Fakultäten, nämlich der Theologischen, der Kultur- und Sozi-alwissenschaftlichen und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät.

Im Fokus der Stiftung steht die Förderung von Organisationen in den Bereichen Kultur und Kunst, Architektur, Design, Musik, Sport, Bildung und Wissenschaft. Sie ist seit 2014 Partner der Stiftung Academia Engelberg.

Das World Demographic & Ageing Forum ist die führende, internationale, generationen-übergreifende, interdisziplinäre und dauerhafte Plattform für eine weltweite Diskussion und die Koordination von Anstrengungen und Aktivitäten betreffend demografischem Wandel, Populationsdynamik und Alterung. Die Zusammenarbeit besteht seit dem Jahr 2013.